heltec GmbH

Anlagenbau und Anlagenverrohrung

Neben Einzelkomponenten - Verrohrungen für Pressen, Flutrohre zur Umwälzung von Tauchbecken, Spritzsysteme für Lackier- oder Waschanlagen, Versorgungsleitungen für Großbehälter - fertigt heltec als Dienstleister auch ganze Anlagen nach Kundenvorgabe. In modernen und geräumigen Gebäuden werden Filteranlagen, Dosierstationen, Druckerhöhungsanlagen oder Pumpanlagen unterschiedlichster Art gefertigt und auf LKW zum Transport an den jeweiligen Einsatzort verladen.

 

Rohrformbauteile

Als edelstahlverarbeitender Betrieb ist heltec darauf spezialisiert, Rohrformstücke in unterschiedlichster Ausführung - Rohrverteiler, Filtergehäuse, Sprührohre etc. - zu fertigen. Aber auch  Formstücke wie  F-Stücke, FF-Stücke, N-Stücke, T-Stücke, Y-Stücke, T-Bogen oder Hosenbogen sind Bestandteil des Fertigungsprogrammes von heltec.

Verarbeitet wird ausschließlich Edelstahl in Qualitäten wie 316L, 304L, 1.4307, 1.4541, 1.4571 oder 1.4404. Aber auch in höher legierten Werkstoffen, wie 1.4539 oder 1.4462, wird gefertigt.

 

Lohnfertigung

heltec führt Fertigungsaufträge auch in reiner Lohnleistung durch. Zu den Fertigungsmöglichkeiten zählen neben dem WIG-Schweißen selbstverständlich auch das Beizen sowie das Aushalsen von Rohren. Mit Beizbecken in einer Länge von drei Metern ist auch das Lohnbeizen größerer Werkstücke aus Edelstahl möglich. Ausgehalst wird mit T-Drill T-100, T-110 und T-150 bis zur Aushalsgröße DN200.

 

Sonderbauteile aus Edelstahl sind die Besonderheit von heltec. Wir bedienen Kunden aus unterschiedlichsten Branchen schnell und flexibel - bei gleichbleibend hoher Qualität. Unser Ziel ist immer, Ihnen bestmögliche Funktionalität zu einem fairen Preis zu liefern. Das erreichen wir dank unseres hoch qualifizierten Personals und unserer modernen Fertigungsausstattung.

Das Team von heltec besteht u. a. aus Ingenieuren, Technikern, Anlagen- und Konstruktionsmechanikern. Darüber hinaus ist heltec Fachbetrieb nach §19l WHG sowie zugelassen nach AD 2000-Merkblatt HP 2/1 und Druckgeräterichtlinie 97/23/EG Modul A1.